Wonderful Stardust
Film 8:54 Min.
1920x1080
2016






/TBAMFWATJWTDOOTDTBAGWAOY. / These Boots Are Made For Walking And That’ s Just What They’ ll Do One Of These Days These Boots Are Gonna Walk All Over You. /TBAMFWATJWTDOOTDTBAGWAOY. / These Boots Are Made For Walking And That’ s Just What They’ ll Do One Of These Days These Boots Are Gonna Walk All Over You. /TBAMFWATJWTDOOTDTBAGWAOY. / These Boots Are Made For Walking And That’ s Just What They’ ll Do One Of These Days These Boots Are Gonna Walk All Over You.
/TBAMFWATJWTDOOTDTBAGWAOY. / These Boots Are Made For Walking And That’ s Just What They’ ll Do One Of These Days These Boots Are Gonna Walk All Over You. /TBAMFWATJWTDOOTDTBAGWAOY. / These Boots Are Made For Walking And That’ s Just What They’ ll Do One Of These Days These Boots Are Gonna Walk All Over You. /TBAMFWATJWTDOOTDTBAGWAOY. / These Boots Are Made For Walking And That’ s Just What They’ ll Do One Of These Days These Boots Are Gonna Walk All Over You.
/TBAMFWATJWTDOOTDTBAGWAOY. / These Boots Are Made For Walking And That’ s Just What They’ ll Do One Of These Days These Boots Are Gonna Walk All Over You.
Objekt, Fotografie
Maße variabel
2015-2016






Stardust Stardust Stardust
Stardust
Objekt, Text
217 x 27,2 x 71cm
2015






/KKKOSH/ Knock Knock Knocking On Someone's Head /KKKOSH/ Knock Knock Knocking On Someone's Head
/KKKOSH/ Knock Knock Kocking On Someone's Head
Text mit Aktion
Maße variabel
2015
Auf einer lärmenden Baustelle werden aggressiv anmutende Objekte handgefertigt. Mit ihnen ließe sich hart „kloppen“, ihr Zweck ist deutliche, präzise Show von Stärke, Form und Ausdruckskraft. Sie dienen der Demonstration von Wille und Wehrhaftigkeit. Der Bauplatz dieser Instrumente ist die Kulisse zu einer Schrift (texted by Antonia Christl), die der Schlüssel zur Hintergrundaktion ist. Die Worte laufen im Loop als LED-Laufschrift.
Auszug aus Testikulärer Schrift (Antonia Christl):
Taylor: Weird. Strange. Schön für manche, hässlich für viele. „Hässlich“, Das ist total komisch! Taylor oder Tison... keine Ahnung. Warum entscheiden? Es läuft! Mal mehr Tison oder mehr von Taylor... Warum trennen? Es gibt die Barbies, es gibt die Kens, es gibt alles, viel mehr als 'erlaubt'. Kein anderer hat zu entscheiden, wie ein Mensch sein muss, was er trägt, wie er sich bewegt, wie er sich schminkt. Oder welches Geschlecht er hat. Der Mensch ist ein Tier. Im Guten wie im Schlechten. Der Mensch ordnet sich, hat Feuer und das Rad erfunden... Ready for more and more Progress. Der Mensch gibt Wissen weiter an seine Kinder, anders als die Oktopüsse. Der Mensch verrichtet schlimme Dinge mal mehr und mal weniger. Grauen passiert. Jedoch gibt es nur Grau Grau Grau und weder Schwarz noch Weiß? Verantwortung KakaoBlutGasBomben-ausgeblutet!-fürwen,durchwen.Wer fickt wen?Kein Mikrometer an Fortschritt, Gewinn oder Erkenntnis wird sich ergeben aus dem Fiasko, aus dem Krieg, aus der eskalierten Wut, Rache, Hass. Ein paar -Relation!- werden massakriert worden sein, langsam oder schnell. Der menschliche Verschleiß des Menschen :(
Es gibt den Menschen, aber keine Menschheit, denn diese würde lernen? Aus ihrer Geschichte? Es scheint, als ob es verschiedene Welten gibt. Die Gräben sollen nicht größer werden. Und die Menschen, die sagen: „Warum sollte ein reicher Mann nicht ausbeuten, wenn er es kann.“ Dieser Mensch ist es nicht wert. Stampf ihn fick. Meerjungfraumänner, Blaubarschboobs, Bikinibottom, ein französischer Akzent, der wie Ghettosprache klingt, Sound of Geddow. Ey ich fick dich und dein Vater! It is just a Deam -Daydream-.. my...Head...is...full...of it... aus jeder Hackfresse der gleiche Sound. Rich kids. Mann ich bomb dich weg. Hatin' our white Skin. Our... our Skin white Skin. Welcher Mensch... der satte Mensch vergisst wer er ist. Er isst und vergisst was er nicht ist. Ready to fuck until...






Antonia Christl, DE


antonia.christl@yahoo.de
PDF-Portfolio



VITA:

geboren 1990 in Erlangen/ born in 1990 in Erlangen

Ausbildung/Education

Studium der Bildenden Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Birgit Brenner seit 2014/ Since 2014 Studies of Fine Arts at State Academy of Art Stuttgart at Prof. Birgit Brenner

2013-2014 Basisstudium der Bildenden Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Rolf Bier/ Basic Studies of Fine Arts at State Academy of Art Stuttgart at Prof. Rolf Bier, 2013-2014

Stipendium/Grant
Studienstiftung des Deutschen Volkes seit 2016/ Studienstiftung des Deutschen Volkes since 2016

Auszeichnung/Award
Akademiepreis 2016 der Kunstakademie Stuttgart/ Award of State Academy of Art Stuttgart 2016

Gruppenausstellungen/Groupexhibitions
2016 Aufstiege: Lichtkunstfestival der KulturRegion Stuttgart, Kulturzentrum Kornwestheim/ Ascents: Lightart Festival of the Cultural Region Stuttgart, Arts Center Kornwestheim

2015 THERE IS NO DRAMA: Klasse Prof. Birgit Brenner, Kunstraum 34 Stuttgart

2015 THE LAND AFTER THE RAINBOW: Projektraum LOTTE Stuttgart

2015 ...Wonder I Do: Christl und Dobler, Affenhackareal Herne



Antonia Christl arbeitet vorwiegend mit den Medien Sound, Text, Video und Licht. Für ihre Aktionen, Filme und Lichtinstallationen entwirft sie und stellt Objekte und Hilfsmittel großenteils selbst her. In ihrer künstlerischen Arbeit legt sie Wunden der Gesellschaft offen. Irritierend und mehrdeutig werden dem Rezipienten Metaphern und Worte vor den Kopf gestoßen und die Möglichkeiten individueller Interpretation seitens des Publikums ausgelotet. Indem sie die Themen Ausgrenzung, Stigmatisierung, Diskriminierung, Unterdrückung, Macht und Manipulation aufgreift, zeigt sie die Gratwanderung flexibler Modi von Täter und Opfer sowie Unterdrückung und Macht. Die Dynamik und universale Bandbreite von hart, roh und verdreckt bis high end und fein zieht sich wie ein roter Faden durch die Filme, Aktionen und Installationen.