Stecke mich hier ein Stecke mich hier ein  
Stecke mich hier ein Stecke mich hier ein  
Stecke mich hier ein

Installation

Kunsthaare, Besen, Strumpfhosen mit Epoxidharz

2017







 


Eingeschlafen fahren    
Eingeschlafen fahren    
Eingeschlafen fahren    

Eingeschlafen fahren

Installation

Stoff mit Epoxidharz, Aluminiumwanne, Lenkroller, Gurte

2017







Die weiße Stoffgestalt auf dem kalten Aluminiumträger lässt den Betrachter vermuten, dass unter dem Stoff eine Person liegt. Unter dem verhärten Stoff findet man jedoch nur kalte Luft ohne physische Masse. Der komplette Stillstand gewinnt seine Mobilität wieder durch die vier Räder unterhalb des Trägers, auch wenn sie nur von einer außen gelagerten Kraft erzeugt werden kann.





Sturz Sturz Sturz
Sturz Sturz Sturz
Sturz

Video

3:30 min.

2017







Skelett    
   
Skelett
Installation

Vorhang mit Epoxidharz, Bajonettverschluss, Metall, Kunsthaare, Schuhe

2017






 


   
   
She was so beautiful

Holz, Kunsthaar, Gürtel

2017







Krücke Krücke  
Krücke    
Sie muss gehen
Video Installation
Maße Variabel
2016




Eine Frau auf Krücken trägt eine Strumpfhose, die sie über Krücken und Beine gezogen hat.
Die Strumpfhose ist an der Wand zu ihrem Rücken befestigt.
Sie geht solange in die entgegensetzte Richtung der Wand, bis die Strumpfhose, die an der Wand befestigt ist, reisst.

 

 

 


Suah.Im.H%C3%A4ngen1.Bild1%20Kopie.jpg Suah.Im.H%C3%A4ngen1.Bild2%20Kopie.jpg Suah.Im.H%C3%A4ngenl1.Bild3%20Kopie.jpg
Hängen
Installation, Porzellan, Strumpfhosen
Maße variabel
2015






Suah.Im.Zip4.Bild1%20Kopie.jpg Suah.Im.Zip4.Bild2%20Kopie.jpg Suah.Im.Zip4.BIld3%20Kopie.jpg
Zip
Video
02:22 min.
2014
Verhüllt von weißem Stoff, dessen Mitte ein großer Reißverschluss vertikal teilt, liefert sich eine nackte Frau den Blicken des Betrachters aus. Der aggressive geöffnete Reißverschluss erinnert an Köperteile und begreift sich als metaphorisches Symbol des weiblichen Körpers.




Suah Im

(Bucheon, 1988)

imsuah@gmail.com
imsuah.com

 

 


Meine künstlerische Auseinandersetzung beginnt mit der Beobachtung und Auswahl von Materialien und Objekten, die an menschliche Körperpartien und Körperfragmente erinnern.

Die ausgewählten organischen Materialien werden deformiert und zu abstrakten Formen und Strukturen verändert.

Diese Deformierungen sollen im Raum unruhige und angespannte Zustände erzeugen.

Dafür entstehen die Arbeiten als Rauminstallationen, Performance, Video und Zeichnungen.

 

Meine Arbeiten thematisieren körperliche Unterdrückung und Verletzungen; in einem geschützten oder einem angegriffenen Zustand.



Vita:


geboren in Bucheon (Süd-Korea)

Since 2014  State Academy of Fine Arts in Stuttgart at Prof. Birgit Brenner

10/2013  - 10/2014   Basic Studies, State Academy of Fine Arts in Stuttgart at Prof. Rolf Bier

03/2007 - 02/2012  Bachelor of Fine Arts (Major in Painting), Kangnam University, South Korea


Auszeichnung/Award:

2017

-,,DAAD Preis 2017 für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender ", Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart


Ausstellungsbeteiligungen/Exhibitions:

2017

,,Subculture'', Czong Institute for Contemporary Art (CICA) Museum, South Korea

,,Good Will. Best Intentions. Terrible Misunderstanding.", Kunstbezirk, Stuttgart

,,BERGSTAFFEL_6H EXHIBITION'', Off Space, Stuttgart


2016

,,GENESIS /JUST IN TIME”, Projektraum Akku, Stuttgart

,,SPÄTLESE, Neubau2, ABK Stuttgart


2015

,,There is no Drama", Gruppenausstellung, Kunstraum34 Stuttgart

Backup_ Film Festival -Ausstellung “backup_art_screen”, Weimar


2011

-Graduate Exhibition, Doekwon Art Gallery, Seoul